Kommentare

Prima, daß sich jemand noch mit der schönen, alten Meßtechnik „abgiebt“. Weiter so !
Damit sich die Fans von alter Technik damit näher befassen können, wären Bedienungsanleitungen (wenn vorhanden, zumindest bei den komplexeren Geräten) recht hilfreich.
Für das Gerät Nr. 168 vermute ich einen anderen Hersteller und ev. auch Baujahr. Ich habe selber ein sogenanntes AVAMETER (Auto-Volt-Amperemeter) von der Fa. GBD, was Deinem Gerät optisch sehr ähnlich ist. Deshalb nehme ich an, daß auch Dein Gerät von der Fa. Gebrüder Bässler, Fabrik elektrischer Meßinstrumente, Dresden, Zwickauer Str. 16 hergestellt wurde. Baujahr könnte ev. 1941 sein.
Wenn Bedarf besteht, kann ich Dir gern ein Foto und eine Werbeanzeige aus einer alten Zeitung zu meinem Gerät schicken.
Viele Grüße
Matthias

Danke Matthias, für diesen Hinweis.

Eberhard

messtechnik70
vor 14 Tagen·altemesstechnik.com
126 Widerstandsmg.Spezial15, 3 ,0,3Ohm
Als Antwort auf:Hallo! Hier noch einmal Lauer: Könnten Sie mir von der Inneren Rückseite ein Foto machen und zusenden? (speziell Batteriefachseite mit seinen mehreren Anschlußdrähten) Vielen Dank : Lauer Gerhard

Hallo, mit einfachen Aufschrauben ist an den ACCU nicht ranzukommen. Mein Gerät funktioniert noch problemlos. Selbst der ACCU ist noch intakt. Ich kann Ihnen nur die Bilder der Innenseite zukommen lassen. Das “Braune” im zweiten Bild zeigt den ACCU. Weitere Infos habe ich nicht. Laden kann ich den ACCU mit za 3V bei 90mA. Höher möchte ich nicht gehen. Hersteller ist Christoph Emmerich K.-G. Frankfurt Main, der Typ ist E1013 Mit freundlichem Gruß E.Barthel
Lauer Gerhard
Lauer Gerhard
vor 15 Tagen·—
126 Widerstandsmg.Spezial15, 3 ,0,3Ohm

Hallo!
Hier noch einmal Lauer: Könnten Sie mir von der Inneren Rückseite ein Foto machen und zusenden? (speziell Batteriefachseite mit seinen mehreren Anschlußdrähten)
Vielen Dank : Lauer Gerhard
E. Barthel
E. Barthel
vor einem Monat
126 Widerstandsmg.Spezial15, 3 ,0,3Ohm

Hallo, danke für Ihre Anfrage.
Leider weiß ich nicht einmal zu welchem Zweck dieses Gerät hergestellt wurde. Ich vermute, dass es ein Indikator in einer komplexeren Messschaltung nach Kohlrausch ist, um mit einer im Gerät erzeugten Wechselspannung Flüssigkeitswiderstände oder ähnliches zu prüfen. Mit Sicherheit wurde ein spezieller Fühler an das Gerät angeschlossen. Eine Schaltung dafür habe ich nicht, denn diese hätte das Rätsel gelöst.
Lauer Gerhard
Lauer Gerhard
vor einem Monat·—
126 Widerstandsmg.Spezial15, 3 ,0,3Ohm

Hallo!
Gibt es zu diesem Messgerät techn. Unterlagen,wie einen Schaltplan. Ich besitze ein fast gleiches Modell,und benötige einen Schalt- oder Anschlussplan der Platine.
MfG : Lauer Gerhard
messtechnik70
messtechnik70
17. Nov. 2017·altemesstechnik.com
253 Heilgerät

Hallo Uwe,
na das ist ja sehr interessant! Danke für den Hinweis. Ich lasse es auch so stehen. Ich habe direkt darauf gewartet, dass mal jemand dazu Stellung nimmt.
Mit freundlichen Grüßen
E. Barthel
Uwe Ronneberger
Uwe Ronneberger
17. Nov. 2017
253 Heilgerät

Hallo,
es handelt sich definitiv um ein Elektrotherapiegerät. Dabei wurde der menschliche Körper bzw. Körperteile über verschieden geformte Elektroden von einem in der Stärke einstellbaren Gleichstrom durchflossen. Damit es nicht durch elektrolytische Vorgänge zu einer Blutvergiftung kommen konnte, mußte in regelmäßigen Abständen die Polarität umgekehrt werden.
Heute nennt man so etwas Reizstrom oder TENS.
Holger
Holger
27. Okt. 2017
245 Universalmessgerät

Hallöchen, habt Ihr denn auch die Beschreibung dazu bzw. Schaltplan und ein paar Tipps für die Transistormessung?
messtechnik70
messtechnik70
1. Okt. 2017·altemesstechnik.com
260 Messgerät mit Kompasswirkung…..

Hallo, danke für die Antwort. Mit diesem Hersteller hätte ich niemals gerechnet. Ich werde Ihre Information in die Seite einarbeiten. Noch einmal besten Dank !
Kurt von Willisen
Kurt von Willisen
1. Okt. 2017
260 Messgerät mit Kompasswirkung…..

Oben genanntes Meßgerät ist bei mir vorhanden, bis auf die Anschlußklemmen- nicht Kunststoff-, sondern Messing offensichtlich baugleich.
Auf der Klemmseite befindet sich ein genietetes Schild: Gebr. Ruhstrat Göttingen.
Bau-Nr.: 35552
Nickel, Christian
Nickel, Christian
31. Aug. 2017
215 Erdungsmessgerät
Als Antwort auf:Ist es möglich eine Kopie von der Beschreibung und Bedienungsanleitung des Erdungsmessgerätes A 317 zu bekommen ?

Wer hat noch eine Bedienungsanleitung für Elektronisches Erdungsmessgerät A 317 ???
messtechnik70
messtechnik70
3. Aug. 2017·altemesstechnik.com
220 Isolationsmessgerät
Als Antwort auf:Hallo, das Gerät stammt von Siemens & Halske, Berlin Logo: S und H

Hallo, danke für ihre freundliche Mithilfe. Es zeigt mir doch, dass sich recht viele noch für die alte Technik interessieren. In meiner Vorstellung (220) ist das gesamte Gerät gemeint. Allerdings ist nur eines dieser Anzeigegeräte von Siemens. Der Bau des gesamten Teils zeigt eine Bauweise, anders wie die bekannten Siemens Geräte. Darum bin ich mir einfach nicht sicher. Im Punkt 246 bedanke ich mich für diesen Hinweis.
R. Rohlfing
R. Rohlfing
31. Juli 2017
246 Ohmmeter mit Holzgehäuse

Hallo,
das Gerät wurde von AEG hergestellt,
Baujahr um 1900. Ich besitze eines von 1905.
R. Rohlfing
R. Rohlfing
31. Juli 2017
220 Isolationsmessgerät

Hallo,
das Gerät stammt von Siemens & Halske, Berlin
Logo: S und H
Anderer Bernd
Anderer Bernd
20. Mai 2017
30 Vielfachmesser III

Melde mich nochmal zurück. Von Erfolgen erzählt man ja gerne. 🙂 Vielleicht helfen jemand anderem noch meine Erkenntnisse. Ich schrieb ja schon weiter oben von der kleinen Rändelmutter, an der noch Reste von Sicherungslack waren. Diese Mutter sitzt auf einem kleinen Messinggewindebolzen über einem Luftspalt des Permanentmagneten. Je fester man sie anzieht, desto mehr „überbrückt“ sie diesen Luftspalt. Damit ließ sich der Endausschlag exakt justieren. Als erstes habe ich mit W28 den Gesamtwiderstand in der 50µA/100mV Stellung exakt auf 2000Ohm eingestellt. Danach habe ich exakt genullt und dann 100mV eingespeist. Mit der Rändelmutter konnte ich den Vollauschlag exakt auf 100 (25) justieren. Mit verschiedenen Spannungen habe ich alle Gleichstrommessbereiche überprüft – der Vielfachmesser III mist wieder genau!
Anderer Bernd
Anderer Bernd
15. Mai 2017
30 Vielfachmesser III
Als Antwort auf:Es könnte sein, dass die Einstellung abgebrochen ist, der Anschlag nicht mehr stimmt,der Zeiger klemmt oder ähnliches- Auf jeden Fall darauf achten, dass der Drehschalter beim Öffnen auf 50µ/100mV steht, sonst war es das mit dem Gerät.

Hmm, der Anschlag ist es nicht. Man kann bei entsprechend höherer Spannung den Zeiger bis zum vorgesehenen Anschlag bringen. Der Zeiger/die Drehspule läuft frei, da klemmt nichts.

Das Spannband ist auf beiden Seiten in verdrehbaren (also einstellbaren) Aufhängungen gelagert, wovon die obere durch den Nullpunktsteller von außen verstellt werden kann. Dadurch kann die Torsionsvorspannung des Spannbandes verändert werden. Damit ist es mir aber bisher nicht gelungen, den Fehler auszugleichen. Das werde ich trotzdem nochmal versuchen.

Weiterhin gibt es ein Poti (W28 250Ohm) in Reihe zum Messwerk. Das habe ich überprüft. Es ist noch vollkommen in Ordnung. Wenn man es verstellt, dann ändert sich der Zeigerauschlag praktisch nicht. Ich denke, dass das normal ist, da ich quasi mit einer Konstantstromquelle teste. Das Poti dient wohl vor allem dazu den Gesamtwiderstand des Messwerks auf exakt 2000Ohm einzustellen, damit die Spannungsteiler stimmen.

Auf jeden Fall vielen Dank für die Tipps!
messtechnik 70
messtechnik 70
15. Mai 2017·altemesstechnik.com
30 Vielfachmesser III
Als Antwort auf:Ich hab kürzlich auf dem Flohmarkt eines erworben. Durchgeschliffene Kontaktbahnen hat es nicht, aber das Messwerk geht nicht mehr in den Vollausschlag, wenn es korrekt genullt (Schlitzschraube) wurde. Getestet in allen Bereichen zwischen 100mV/50µA und 10V. Es zeigt immer etwa 95% vom Vollauschlag an, wenn die entsprechende Spannung angelegt wird. Das Spannband-Messwerk scheint dejustiert zu sein. Eine kleine Rändelmutter, an der noch Reste von Sicherungslack waren, deutet jedenfalls darauf hin. Kann man da was machen? Bin für jeden Tip dankbar. Repariere gerne. 🙂

Es könnte sein, dass die Einstellung abgebrochen ist, der Anschlag nicht mehr stimmt,der Zeiger klemmt oder ähnliches- Auf jeden Fall darauf achten, dass der Drehschalter beim Öffnen auf 50µ/100mV steht, sonst war es das mit dem Gerät.
Anderer Bernd
Anderer Bernd
15. Mai 2017
30 Vielfachmesser III
Als Antwort auf:Hallo Bernd, danke füt Deine Antwort. Ich habe Geräte in meiner Sammlung, die schon über 100 Jahre alt sind und noch wie am ersten Tag funktionieren. Es kommt auf den Einsatz und auf die Robustität der Geräte an. Der Vielfachmeser III war eigentlich trotz seiner Spannbandaufhängung sehr robust. Der Fehler lag im Vielfach seines Einsatzes. Viele Umschaltungen brachten erst den Defekt. Er hatte eine Art Leiterplatte als Schaltsegment. Diese Leiterplatte schliff sich bei vielem Schalten einfach durch. Der Einsatz dieses Gerätes war damit in der Lebensdauer begrenzt. In meiner Prxis hatte ich 2 defekte Geräte. Das Gerät in meiner Sammlung.hatte diesen defekt im 250 V Bereich. Ich habe es repariert. Achtung, beim öffnen bitte den Schalter auf 50µA/100mV stellen. Das Gerät hat eine Stromdämmung von 20 k Ohm/V Es war schon für die aufkommende Transistorelektronik zu niederomig.

Ich hab kürzlich auf dem Flohmarkt eines erworben. Durchgeschliffene Kontaktbahnen hat es nicht, aber das Messwerk geht nicht mehr in den Vollausschlag, wenn es korrekt genullt (Schlitzschraube) wurde. Getestet in allen Bereichen zwischen 100mV/50µA und 10V. Es zeigt immer etwa 95% vom Vollauschlag an, wenn die entsprechende Spannung angelegt wird.

Das Spannband-Messwerk scheint dejustiert zu sein. Eine kleine Rändelmutter, an der noch Reste von Sicherungslack waren, deutet jedenfalls darauf hin. Kann man da was machen? Bin für jeden Tip dankbar. Repariere gerne. 🙂
messtechnik70
messtechnik70
7. Apr. 2017·altemesstechnik.com
215 Erdungsmessgerät
Als Antwort auf:Ist es möglich eine Kopie von der Beschreibung und Bedienungsanleitung des Erdungsmessgerätes A 317 zu bekommen ?

Hallo Bernd, nachstehend habe ich Ihnen eine Kopie der Beschreibung angehängt. Hoffentlich hilft es Ihnen. Mit freundlichen Grüßen Eberhard
groepi
groepi
6. Apr. 2017
215 Erdungsmessgerät
Als Antwort auf:Ist es möglich eine Kopie von der Beschreibung und Bedienungsanleitung des Erdungsmessgerätes A 317 zu bekommen ?

Die Auswahl ist sehr umfangreich und gefällt mir ausserordentlich.
Bernd Groepler
Bernd Groepler
6. Apr. 2017
215 Erdungsmessgerät

Ist es möglich eine Kopie von der Beschreibung und Bedienungsanleitung des Erdungsmessgerätes A 317 zu bekommen ?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Technische Faszination der alten Zeit

%d Bloggern gefällt das: